Gesundheitszentrum
Claudia Hirle
Heilpraktikerin und Heilpraktikerin für psychische Erkrankungen

Basilikastraße 1

89407 Dillingen

Tel.09071 - 72 95 200

 

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch, Freitag
8-12 und von 15-18 Uhr

NEU: Injektionslipolyse

Behandelbare Regionen

  • Lokale Fettpolster im Schulter-Arm-Bereich
  • Oberarme
  • Oberbauch/Unterbach
  • Rückenpartie sogenannte Love-Handles (bei Männern)
  • Lokale Fettdepots im Hüftbereich oder Knie
  • Lokale Fettdepots Oberschenkel inne

 

Gesichtsbereich

 

  • Wangen
  • Nacken

Die Injektions-Lipolyse dient der Reduktion kleinerer, umschriebener Fettpolster und damit der Veränderung der Kontur. Patienten, die damit eine Gewichtsverringerrung erwarten, sollten sich ernährungsmedizinisch behandeln lassen. Das Gewicht wird durch Injektions-Lipolyse nicht bzw. nur in ganz geringem Umfang reduziert.

Die Reduzierung von Fettpolstern durch die Injektions-Lipolyse-Therapie

  

Was wie ein Traum klingt ist eine faszinierende Idee, deren Umsetzung 1995 von einer brasilianischen Hautärztin entwickelt und erfolgreich erprobt wurde. Mit einer Spritze wird das aus der Sojabohne gewonnene Naturpräparat Phosphatidylcholin (PPC) direkt in die unerwünschten Fettpolster injiziert. Dieser Wirkstoff wird in gleicher Zusammensetzung im Körper produziert und erfüllt dort vielfältige Aufgaben, besonders im Fettstoffwechsel. Auch wird er seit vielen Jahren als Leberschutzpräparat verwendet und zur Verhütung von Fettgerinseln im Blut eingesetzt. Dank der Weiterentwicklung dieser Therapie von Dr. Franz Hasengschwandtner aus Österreich, der zu den erfahrensten Therapeuten auf diesem Gebiet in Europa gehört, und erfahrenen Ärzten des NETZWERK-Lipolyse ist es gelungen, heute schnellere und bessere Behandlungsergebnisse zu erzielen und die Therapie zu standardisieren.

Vielleicht kennen Sie wie viele andere das Problem, daß bestimmte Fettpölsterchen weder durch Ernährungsumstellung, Diäten, noch durch gezielte Bewegwegungstherapie zu reduzieren sind. Die Injektions-Lipolyse (auch Fettweg-Spritze genannt) ist kein neues Wundermittel zur Gewichtsabnahme. Mit dieser Therapie ist es jedoch möglich, gezielt das Fett in einzelnen Regionen abzuschmelzen und zu verstoffwechseln. Das Mittel wird mittels feinster Nadeln direkt in die betroffenen Bereiche injiziert, wodurch ein Abschmelzen der Fettzellen und ein gesteigerter Fettabbau angeregt werden. Das Fett wird dabei vom Körper auf natürlichem Wege und dauerhaft abgebaut. Der Körperumfang dieser Region verringert sich meßbar. Auch die Haut zieht sich aufgrund ihrer Elastizität zusammen und die vom NETZWERK entwickelte Injektionstechnik erzeugt zudem eine glatte, straffe Oberfläche.

Häufig gestellte Fragen

 

Kann ich mit Hilfe der Fett-weg-Spritze / Injektions-Lipolyse abnehmen?

Die Therapie ist nicht geeignet zur Gewichtsreduktion, sondern zum Abschmelzen unschöner lokal eingegrenzter Fettpölsterchen wie z.B. bei Doppelkinn, Reiterhosen, an Bauch und Oberarm.

Für welche Körperstellen ist die Fettweg-Spritze / Injektions-Lipolyse besonders geeignet?

Besonders ideal sind Regionen mit weichem Körperfett an Bauch, im Gesicht, Oberschenkelinnenseite und Hüfte. Gute Ergebnisse erzielt die Therapie mit der Injektions-Lipolyse auch bei der Cellulite-Behandlung.

Verschwinden die mit der Fettwegspritze / Injektions-Lipolyse aufgelösten Fettpolster dauerhaft? Wie lange halten die Resultate?

Einmal aufgelöste Fettzellen bilden sich dem jetzigen Erkenntnisstand nach nicht wieder neu. Dadurch ist es möglich, Fettpolster dauerhaft zu reduzieren. Wenn sich Ihr Gewicht nicht verändert, bleiben die Resultate konstant.

 

Was ist der besondere Vorteil der Fettweg-Spritze / Injektions-Lipolyse?

Die Injektions-Lipolyse ermöglicht eine dauerhafte Reduzierung von Fettpolstern, vor allem an Stellen, die sich weder durch Diäten oder Sport gezielt verringern lassen. Die Behandlung ist sanft, nahezu schmerzfrei, risikoarm und schnell durchzuführen. Dabei sind keine aufwendigen Vor- und Nachbehandlungen nötig. Ebenso entfallen Einschränkungen in der Arbeitsfähigkeit, außer bei der Behandlung von Gesichtsregionen.

 

Wie entscheide ich, ob eine Injektions-Lipolyse oder eine Liposuction für mich sinnvoller ist?

Lange Zeit war die Liposuction die einzige Möglichkeit, Fettansammlungen gezielt zu entfernen. Mit Hilfe der Injektions-Lipolyse ist es nun aber mittlerweile möglich, mit minimalem Aufwand schonend Fettpölsterchen zu entfernen. Der wesentliche Unterschied besteht darin, daß die Injektions-Lipolyse eine nicht operative Behandlungsmethode ist, während die Liposuction einen operativen Eingriff erfordert. Bei der Liposuction verschwindet das Fett in kürzester Zeit. Die Injektions-Lipolyse ermöglicht eine langsamere Veränderung der Körperkontur und damit des eigenen Selbstbildes innerhalb von einigen Monaten. Die Injektions-Lipolyse ist außerdem eine ideale Behandlungsmethode nach einer Liposuction zur Beseitigung von übrig gebliebenem Fettgewebe und der Straffung der umgebenden Haut.

 

Wieviele Behandlungen sind nötig?

In der Regel reichen 1-4 Anwendungen im Abstand von jeweils 8 Wochen.

 

Ist die Behandlung mit der Fettweg-Spritze / Injektions-Lipolyse schmerzhaft?

Da es im Unterhautgewebe nur wenige Nervenfasern gibt, sind die Injektionen nicht schmerzhaft. Den Einstich spürt man kurz und fühlt dann einen leichten Juckreiz.

 

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

In der Regel übernimmt die Krankenkasse für rein ästhetische Therapien keine Kosten. Falls es sich um Fettpolster handelt, die zu gesundheitlichen Problemen führen, wie z.B. Ekzembildungen oder Einengung des Atems, sollten Sie in diesen Fällen vorher mit Ihrer Krankenkasse über eine eventuelle Kostenübernahme sprechen.

 

Welche Risiken sind mit der Fett-weg Spritze / Injektions-Lipolyse verbunden?

Direkt nach der Therapie können leichte Schwellungen und Druckempfindlichkeit sowie Rötung und/ oder Juckreiz entstehen, die maximal 2 bis 4 Tage andauern können. Etwa 3 Tage ist auf Massage, Sauna und Sport zu verzichten. In seltenen Fällen können Verhärtungen auftreten, die aber nach 2-6 Wochen von selbst verschwinden. Insgesamt ist dieses Verfahren als nebenwirkungsarm einzuordnen. Es entstehen somit keine Risiken, wenn die gesundheitlichen Voraussetzungen bzw, Einschränkungen abgeklärt wurden und Sie von einem ausgebildeten NETZWERK-Lipolyse Arzt behandelt werden.

 

Für wen ist die Behandlung mit der Fettweg-Spritze / Injektionslipolyse nicht geeignet?

Nicht geeignet und durchgeführt werden darf eine Behandlung mit der Injektions-Lipolyse bei Minderjährigen bzw. Kindern, bei Schwangeren und stillenden Müttern sowie bei einigen seltenen, schweren Erkrankungen. Genauere Informationen, ob eine Therapie für Sie geeignet ist, erteilt Ihnen gerne ein zertifizierter NETZWERK-Lipolyse Arzt in einem persönlichen Beratungsgespräch.